Top

Dein Onlineshop für Indiemags.

0 Artikel0,00 
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Reader Interactions

Kommentare

  1. Es geht einfach gar nicht, dass man einen Browser in Sachen Funktion einfach mal auf Null runterfährt. Und dann hofft, dass nach ein paar Updates und ein paar Monaten später die Leute einen wieder toll finden. Opera war mal der geilste Browser schlechthin. Aber sie haben es geschafft, ihn quasi unbrauchbar zu machen. Mein Vertrauen ist verspielt.

    • Stand heute finde ich Opera 19 besser als Firefox 26. Auch wenn sie die letzten Monate ziemlichen Mist gebaut haben – jetzt nähern sie sich langsam wieder ihrer Bestform. Opera hatte ja auch mal vor vielen Jahren eine Version, in der sie Werbebanner oben rechts (im Browser!) eingebaut hatten. Diese katastrophale Entscheidung haben sie auch schnell wieder abgeschafft und aus diesem Fehler gelernt.

      Kurzum: Opera 19 hat wieder einige Funktionen, die ich sehr wichtig finde (und ohne die ich Opera tatsächlich nicht [mehr] benutzt hätte), ein paar wenige fehlen mir aber noch. Allerdings hatte Firefox beispielsweise standardmäßig noch nie eine Tabs gruppieren-Funktion, wodurch bei der Nutzung von Firefox auch kein Vorteil für mich entsteht. Firefox verbraucht mehr RAM/Arbeitsspeicher, ist insgesamt deutlich langsamer und bietet weniger Komfortfunktionen wie Mausgesten. Spricht für mich klar für Opera.

  2. Dass der Umstieg der Rendering-Engine und die damit einhergehende Überarbeitung von Opera nicht unbedingt kundenfreundlich über die Bühne geht, zeigen die verstimmten Reaktionen eingefleischter Opera-Fans. Ich hatte meine Verstimmung bei Opera 15 schon in einem Artikel für BASIC thinking zusammengefasst – noch heute wird der Artikel fast täglich kommentiert, weiterhin gut aufgerufen und ist der meistgeklickte Artikel, den ich bei BT bisher veröffentlicht habe (unglaublich, oder?).

    Mit Opera 19 habe ich mich jetzt seit Opera 15 erstmals wieder an meinen geliebten Browser herangetraut und Opera 12.16 aufs Abstellgleis befördert. Bisher bin ich sehr zufrieden mit der Performance.

    Was mir gefällt:

    – Schnelligkeit beim Start
    – subjektiv bessere Kompatibilität mit zahlreichen Seiten (Twitter, Facebook)
    – AddOns – auch von Chrome
    – Mausgesten
    – Themes
    – die Schnellstartleiste
    – die Persönliche Startseite

    Was mir nicht gefällt:

    – immer noch fehlende Lesezeichen (per AddOn “Simple Bookmarks” nachinstallierbar)
    – fehlender Closed-Tabs-Button (dafür wie Daniel schon schrieb: SHIFT + STRG + T nutzen)
    – seltsames Verhalten der Tabs (klickt man auf Link in Pers. Leiste, öffnet er sich im Hintergrund, klickt man auf einen Link auf einer Website (mittlere Maustaste), öffnet er sich im Vordergrund – die Logik habe ich noch nicht ganz verstanden).
    – Passwörter & Logindaten in Eingabefeldern sichtbar, wenn gespeichert. Nicht mehr per STRG + Enter einfügbar).

    Mal sehen, wie sich meine Eindrücke in den kommenden Tagen verändern und ob Opera 19 und ich noch richtig dicke Freunde werden.

    • – es gibt eine close tab Erweiterung von Chrome, Name fällt mir grade nicht ein
      – das Tabverhalten kann auch ein Bug sein; ich würds im Dev-Blog melden, wenn die nicht auf Disqus umgestellt hätten *grml*
      – was Logins&Passwörter angeht: meiner Meinung nach auch ein Rückschritt, da sie nicht mehr per Masterpasswort verschlüsselt auf die Platte gelegt werden können. JEDER am Rechner kann die Datei jetzt auslesen (das muss noch nicht mal Schadsoftware sein, sondern ein Gast vor Ort; ja ich weiß, wer Freunde hat brauch keine Feinde ;) )

    • Vielen Dank für deinen detaillierten Kommentar. Ursprünglich wollte ich meinen kurzen Text oben nicht so technisch werden lassen, damit auch Normalsterbliche Lust auf Opera bekommen und nicht überfordert wegklicken. Aber ich seh schon: Opera ist (war?) halt ein Browser für Nerds [Ich hatte vor Jahren mal einen Artikel gelesen, dass ein Großteil der Hacker Opera verwenden, da der Browser so sicher sei. Das fand ich irgendwie witzig und gleichzeitig unglaublich bestätigend.].

      Zu deinen Punkten:

      – fehlender Closed-Tabs-Button (dafür wie Daniel schon schrieb: SHIFT + STRG + T nutzen)

      Das Tastenkürzel stellt lediglich den zuletzt geöffneten Tab wieder her. Oftmals (= 2-3 Mal pro Woche) aber möchte ich einen Tab im Mittelfeld der geschlossenen Tabs wiederherstellen. Dafür ist das Tastenkürzel denkbar ungeeignet.

      – Passwörter & Logindaten in Eingabefeldern sichtbar, wenn gespeichert. Nicht mehr per STRG + Enter einfügbar).

      Das habe ich gestern auch bemerkt und bedauert. Ich vermute fast, dass sie das nicht mehr ändern werden, was ich aber sehr schade fände.

      Was mir außerdem (neben der fehlenden RSS-Anzeige in der Adressleiste) aufgefallen ist:

      Downloads starten nun bei Klick automatisch. Das finde ich ziemlich bescheuert, da ich manchmal gerne ein separates Ziel dafür eingeben möchte (Datei speichern unter) und manchmal nur etwas testen möchte (beispielsweise, ob meine eigene zip-Datei erfolgreich hochgeladen wurde oder wie groß die Download-Datei ist). Auch könnte es sein, dass man auf Webseiten auf einen Link klickt, der plötzlich etwas downloadet (ein Virus?), was man gar nicht wollte oder vor dem Klicken nicht wusste (bit.ly-Links etc.)… Hmpf.

      – immer noch fehlende Lesezeichen (per AddOn “Simple Bookmarks” nachinstallierbar)

      Was das anbelangt, habe ich schon weiter unten geschrieben:

      Da mit jedem Add-on auch die Sicherheit des Browsers abnimmt, bin ich ein großer Fan von fest verbauten Features.

      Aktuelles Beispiel, wenn auch auf einer anderen Ebene: “Angry Birds and ‘leaky’ phone apps targeted by NSA and GCHQ for user data” (Link) (deutsch)

  3. oh, ein Operabeitrag, da bin ich ja auch dabei :D Ich surfe zu Hause immernoch mit der 12.14, verfolge im Büro aber die Entwicklung der Dev-Version (allerdings mit Iron (=Chrome)). Für den Dauergebrauch fehlen einfach für mich elementare Dinge wie angepasste Menüs oder Buttons, senkrechte Tableiste bzw. die Sidebar, in der ich z.B. den Heiseticker mitlaufen lasse (im Büro muss jetzt dauernd die Heiseseite auf sein), von dem Mailmodul respektive RSS Reader ganz zu schweigen. Ich denke, dass man im Moment noch einige Funktionen über bestehende Chromeextensions nachrüsten muss.
    Bis ich zu Hause wechsel, wird sicherlich noch ein halbes Jahr vergehen. Meine derzeitigen Seiten, die ich hauptsächlich ansurfe, machen keine Probleme, von daher verfolge ich nur lesend die Entwicklung.

    • Die 12.14er Version (warum updatest du nicht auf die Version 12.16?) hat bei mir in den letzten Wochen mehrfach zu Problemen geführt. Sobald ich mich irgendwo eingeloggt habe, war es 50:50, ob die Seite beim nächsten Klick noch geladen wurde (Beispiel WordPress-Admin), was beim Arbeiten sehr nervig war. [Würde zu gerne mal wissen, wodurch dieser Fehler verursacht wurde, aber es lag definitiv am Browser). Auch Seiten wie die von Google+ gingen deutlich langsamer – und manchmal auch gar nicht. http://www.canva.com ist ein aktuelles Beispiel, das ich mit der alten Opera-Version gar nicht öffnen konnte. Nicht einmal, wenn ich den Browser auf der Seite als “Firefox maskiert” hatte… Man kann argumentieren, dass die Seitenbetreiber nicht sauber programmieren oder faul sind oder nicht auf Abwärtskompatibilität achten. Fakt ist am Ende des Tages jedoch, dass es mir beim Surfen immer mehr Probleme bereitet hat.

      Ich glaube übrigens nicht, dass Opera nochmal den RSS Reader einbauen wird. Und das Mailmodul hat Opera bereits als externe Anwendung ausgelagert, immerhin noch aus dem eigenen Hause. Schaust du hier: http://www.opera.com/de/computer/mail

  4. Zu später Stunde auch noch etwas Senf von mir (für euch Würstchen :-D )

    Ich muss sagen, dass ich mit FF bisher sehr zufrieden bin. Aber ich nutze es wohl auch nicht so exzessiv wie ihr Journalisten. Aber das Thema Mausgesten ist bei einem Laptop nur skundär würde ich sagen, da die meisten ohne externe Maus arbeiten (oder?). Und mit dem Add-on “fire gestures” lässt sich das gut beheben und ich bin damit bisher sehr zufrieden.

    @Juicedaniel: Was genau bewirkt denn das Tabs gruppieren?

    • Man kann bei Opera 12 einzelne Tabs (geöffnete Seiten) per Drag & Drop zusammenziehen und somit eine Gruppe erstellen. Sprich: Wenn du 10 offene Tabs hast, wovon fünf thematisch zusammenpassen, kannst du diese fünf “aufeinander” ziehen und sie sind dann eingeklappt, sodass nur noch sechs Tabs offen angezeigt werden, aber du per Klick die gruppierten Tabs “ausklappen” kannst und dann wieder alle zehn offenen Tabs siehst. Klingt vielleicht verwirrend, ist aber in der Realität sehr unkompliziert und praktisch, wie ich finde.

      Was Add-ons anbelangt: Da mit jedem Add-on auch die Sicherheit des Browsers abnimmt, bin ich ein großer Fan von fest verbauten Features.

      Aktuelles Beispiel, wenn auch auf einer anderen Ebene: “Angry Birds and ‘leaky’ phone apps targeted by NSA and GCHQ for user data” (Link) (deutsch)

  5. Leider gibt es noch etwas bei Opera 19, das mich stört: Textformatierungen von den Webseiten werden nun mit in Word kopiert. Genau das mochte ich so sehr am alten Opera, dass der Text im Word-Standard eingefügt wurde, ohne dieses ganze Formatierungsgedöns mitzukopieren. Klar, ich kann bei “Einfügen” auch “Nur den Text übernehmen” manuell auswählen. Aber aus irgendeinem Grund fügt er derzeit trotzdem noch eingerückte Absätze etc. ein, was ich nicht will. Doof. (Leider befürchte ich, dass Opera das auch nicht ohne Weiteres ändern wird.)

  6. Wirklich sehr viel besser werden Gmail, Google+, Facebook, Twitter, WordPress von Version 19 dargestellt. Wie du schon sagst, hat Opera 12.xx so seine Probleme, insbesondere auf Seiten, die viele dynamische Elemente laufen haben (jedenfalls mein subjektiver Eindruck). Damit kommt Opera 19 weitaus besser zurecht.

    Zu Firefox: mir kommt es so vor, als würde FF von Version zu Version immer schlechter. Allein der Start dauert sehr viel länger, als bei Chrome, Opera oder sogar IE. Bei mir dauert es ca. 2 Sekunden, bis FF einsatzbereit ist – Opera 19 ist sofort da, der IE 11 ebenso. Alles in allem wirkt der FF auf mich überladen. Und mich nervt dieses Rumgefrickel mit AddOns und Extensions, bis man denn den Browser so getrimmt hat, dass es gefällt. Da lobe ich mir Opera, der einfach alles mitbringt, was ich brauche. Nunja, fast alles. Aber ich bin zuversichtlich, dass Version 2x für Rundum-Zufriedenheit sorgen wird ;)

  7. So nach und nach tauchen weitere Nachteile von Opera 19 im Vergleich zu Opera 12 auf:

    1. Es gibt keine Möglichkeit mehr, Standardwerte in Formularfelder einzutragen (Was für mich beim Kommentieren von Blogs sehr praktisch und komfortabel war.). Stattdessen speichert Opera nun bereits eingetragene Werte, wie wir das bereits von Firefox kennen, was ich allerdings deutlich schlechter finde.
    2. Bei neuen Einträgen zu den Favoriten kann man den Webseiten kein individuelles Kürzel mehr geben. Mit “g” beispielsweise habe ich sofort die Startseite von Google+ erreicht.
    3. Neue Tabs öffnen sich nun standardmäßig am rechten Rand. Bei Opera 12 konnte man einstellen, dass sich neue Tabs rechts neben dem zuletzt geöffneten/aktiven Tab öffnen soll. Gleiches gilt fürs Schließen von Tabs: Soll dann das zuletzt aktive Tab wieder aktiv werden? Oder das Tab ganz rechts? Bei Opera 12 konnte man das glaube ich einstellen, bei Opera 19 leider nicht. Sehr schade.

    [Genau diese kleinen Kniffe machen für mich den Komfort aus, mit einem perfekt auf meine Bedürfnisse angepassten Browser zu surfen.]

    • Zu 3. – schau dir mal das AddOn “Classic Tabs” an. Damit kannst du definieren, welcher Tab beim Schließen eines Tabs angezeigt werden soll. Funktioniert bei mir 1a.

      Ich vermisse die untere Statusleiste, insbesondere um zu sehen, bei wieviel Prozent die Seite skaliert ist. Ich nutze sehr oft zum Lesen den Zoom (+ drücken), um Texte vergrößert und somit einfacher lesen zu können. Allerdings muss ich nun immer über die Opera-Startleiste links oben schauen, ob und wenn ja, wie hoch der Zoom eingestellt ist. Nervt. Jemand Ideen?

      • Danke, werde ich mir anschauen (grr, diese Addons… bei Opera 12 habe ich kein einziges gebraucht/benutzt).

        Zu deiner Zoom-Sache: Mit Strg+0 setzt du die Zoomstufe auf 100%-Ansicht zurück. Da isses also egal, wo du bist… einfach Strg+0 und gut ist. Funzt auch in Opera 19 :)

  8. RSS respektive Mail wird definitiv nicht mehr wiederkommen! Für RSS gibts wohl eine brauchbare Opera-Erweiterung und ob das Mailprogramm jemals noch eine Weiterentwicklung bekommen wird, wage ich zu bezweifeln. Weil ich aber schon seit Einführung des Filtersystems absolut überzeugt davon bin, werde ich wohl meine jetzige Version später mal als Mail-only benutzen (Anpassbarkeit olé!)

    12.14 benutze ich noch, weil ich zu den armen geplagten gehöre, die eine nicht standard Suchmaschine benutzen und diese bei den folgenden Versionen automatisch nach Neustart des Browsers auf Google zurückgesetzt werden. 12.15 und .16 beinhalten eh “nur” Sicherheitsupdates ;)

    Dass du/man mit der neuen Operaversion sehr viel besser auf FB, G+ etc Seiten klarkommst, sollte verständlich sein. Genau das war ja einer der Punkte, weswegen Presto fallen gelassen wurde…
    http://www.canva.com macht bei mir übrigens keine Probleme; PEBCAK ;)

    Bzgl. Textkopieren: hast du schonmal probiert den Text eines Links zu kopieren? Das Problem haben aber alle Webkit-basierten Browser (meine ich zumindest). Ist auch so ein Ärgernis, wie ich finde

    Stattdessen speichert Opera nun bereits eingetragene Werte, wie wir das bereits von Firefox kennen, was ich allerdings deutlich schlechter finde.

    dann gehörst du leider zu einer Minderheit. Unzählige Nachfragen im Forum wollten nämlich genau dieses Verhalten

    Gleiches gilt fürs Schließen von Tabs: Soll dann das zuletzt aktive Tab wieder aktiv werden? Oder das Tab ganz rechts?

    auch so eine Webkit-Krankheit, es macht wirklich so viel mehr Sinn zum letzten aktiven zu springen als zu (gefühlt irgend)einem linken (oder wars der rechte? keine Ahnung)

    • Ich verstehe dennoch nicht, wieso du nicht auf V12.16 updatest. Was canva.com anbelangt: Ich habe es gerade nochmal mit Opera 12.16 getestet und siehe da, jetzt funktioniert es bei mir auch. Anscheinend haben sie die Seite also mittlerweile auch kompatibel genug für Opera 12 gemacht. Erfreulich.

      Was die vorausgefüllten Formulare anbelangt: Da mag ich vielleicht zu einer Minderheit gehören. Aber wieso lässt man den Usern nicht einfach die Wahl? Wieso gibt’s nur entweder oder? (Der größte Nachteil ist doch, dass man dadurch problemlos den Benutzernamen (und ggf. Passwörter) der anderen Nutzer rausfinden kann, z.B. wenn sich mal ein Freund einloggt etc. Daher logge ich mich auch extrem ungern auf anderen PCs irgendwo ein.

      Tja, muss mich wohl erst noch an so manche Webkit-Krankheiten gewöhnen (Tabs etc.)…

      • Ich verstehe dennoch nicht, wieso du nicht auf V12.16 updatest.

        ich benutze über einen Trick noch die alte Servernamenvervollständigen (Wort in die Adresszeile eintragen, Enter, Seite http://www.wort.de wird aufgerufen), das geht über einen bestimmten Suchmaschineneintrag. Es gab Extensions, die die Standardsuche des Benutzers umgebogen haben, ohne deren Erlaubnis. Also wurde mit 12.15 als “Sicherheitsfeature” eingeführt, keine Standardsuchen mehr zuzulassen, ausser denen, die Opera mitbringt (man konnte die alte Suche wieder umstellen, aber nur bis zum nächsten Operastart). Und da ich häufig Wörter oder Textlinks nur markiere um sie dann als URL aufzurufen, geht mir das “ein wenig” gegen den Strich.
        Und ja, es soll auch Leute geben, die obiges Verhalten nicht haben, aber es gibt auch eben welche, bei denen dieser “Bug” auftritt

        Was die vorausgefüllten Formulare anbelangt: Da mag ich vielleicht zu einer Minderheit gehören. Aber wieso lässt man den Usern nicht einfach die Wahl?

        Gibt ja eine Wahl: Benutzen wie (von Opera) gewollt oder Ausschalten und eine entsprechende Extension installieren. Auch als Operaner muss man sich nun viel stärker daran gewöhnen, dass viele Funktionen als Extension nachgerüstet werden müssen, wenn man mit dem Standardverhalten nicht zufrieden ist. Was das Tabverhalten angeht, gibts auch mindestens eine gute Chromeextension (Tabs Plus, Link hab ich grade nicht)

      • Kurze Frage an dieser Stelle: Sendet Opera standardmäßig Daten an Google? (Wie es bei Google Chrome der Fall ist)
        [Was mir einfallen würde, wäre bei der Adressleiste zwecks Autovervollständigung. Aber wenn ich dort eine andere Suchmaschine als Standard einstelle, dann nicht mehr, oder?]

      • Sendet Opera standardmäßig Daten an Google? (Wie es bei Google Chrome der Fall ist)

        laut Opera nicht
        Google war halt bis Ende 2013 als nicht änderbare Standardsuchmaschine eintragen. Auch wurde früher standardmäßig immer ein Suchstring verwendet, der auf Opera hinwies

        was die Suchmaschinensache angeht, ich vermute das ist eher sowas wie Suchstring wird an (durch Extension veränderte) Website, erzeugt dadurch Clicks/Views/Driveby-Downloads und automatische Weiterleitung an Google um die Ergebnisse anzuzeigen, damit der Benutzer nicht misstrauisch wird (oder per iFrame, kenn mich da nicht wirklich mit aus). Bloß dann eben garnix mehr zuzulassen, ist ….suboptimal ;)

      • Laut Opera nicht? Hmm, das hätte ich schon gerne genauer gewusst… muss ich bei Gelegenheit mal nachfragen. Aber danke schon mal für deine Einschätzung!

  9. Gerade rausgefunden: Wenn man bei Opera 19 unter “Einstellungen”

    Erweiterte Einstellungen zeigen

    aktiviert, dann kann man
    a) die Maximale Anzahl von Spalten auf der Startseite einstellen (hatte ich schon gesucht)
    und
    b) “Vor dem Download von Dateien nach dem Speicherort fragen” aktivieren.

    Das ist schon mal nicht schlecht… mal sehen, welche Funktionen in Version 20 hinzukommen.

  10. hm, wenn Opera 19/20 gestartet wird, baut Opera erstmal im HIntergrund eine Verbindung zu amazon.com , forums.opera.com und 2 x Google auf (goole analytics irgendwas + google.com)..

    blockt man beispw. amazon.com, bockt man komplett Opera.

    mich würde sehr interessieren, welche Daten da hingesandt oder abgerufen werden…

    • hast du Opera neu installiert oder upgedatet? Dürfte sich um die mitgelieferten Lesezeichen bzw. die Erstellung der Screenshots für Speeddial handeln. Evtl. auch für die Discoverfunktionalität

  11. Für mich hat sich seit Version 15 nichts wesentliches geändert.
    Immer noch fehlen alle wichtigen Funktionen aus 12.

    Die Favoriten-Verwaltung ist ein Witz. Jeder gute Browser hat ne Sidebar. Außer die Überflüssigen wie Crome.

    Links und rechts ist jede menge Platz, Was will man mit den Fav. oben?????`??

  12. Meine Meinung über die Opera-Entwickler!?!?!

    Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.

    Wenn zwei Menschen immer dasselbe denken, ist einer von ihnen überflüssig.

  13. Also ich hänge immer noch bei 12.16. Diese Baukastenvariante (muß man so sagen) aus dem Stammhaus “Chrome ” hat mich schon ziemlich sauer gemacht. Allein für die”Favoritenverwaltung” geht man 10 Jahre in den Knast. Die ist unzumutbar bei hunderten von Links. Ich kann keinen Browser gebrauchen wo es einfach nur nervt gespeicherte Seiten zu suchen. Aber das Baukastensystem , von überall ein bißchen was geht schnell und macht kaum Arbeit Der ruf von Opera ist eh schon ruiniert ob da noch was zu retten ist … wäre wünschenswert aber ich habe meine Zweifel. Ich habe einem Freund Opera empfohlen ohne zu ahnen was nach 12.16 passiert ist . Was ich mir danach von dem anhören mußte kann ich hier nicht widergeben.

  14. Hallo in die Runde. Seit 2000 bin ich überzeugter Operanutzer. Aber jetzt mit Version 20? Was soll das bitteschön? Keine Leszeichen in einem Browser? was soll dieser Mist? Nur noch eine Speeddial Schnellansicht. Wer bitteschön haut sich in die Speeddialansicht, eine Menge Lesezeichen? Die Panelleiste links mit den Notizen? Wo ist sie, ein Feature, das ich immer genutzt habe. Und, und, und.

    Und bei der Version 12.16 zu bleiben, macht wohl aus Sicherheitstechnischen Gründen wohl kaum Sinn, oder?
    Wird einem doch ständig suggeriert, den Browser immer auf dem neusten Stand zu halten. Was ist nur aus dem einst so tollen Browser geworden? Zur Zeit surfe ich mit dem Fuchs. Nicht gerade mein Ding, aber immer noch besser als Opera 20

    Denn so wie die Version 20 im Moment aufgebaut ist, bringt sie mehr Frust statt Lust auf`s Surfen im Netz. Die Programmierer die diese Miese 20er Version erstellt haben, gehören gefeuert.

    Mein persönliches Statement zu Opera Version 20

    • Die haben einfach aufgehört zu programmieren und stattdessen fertige Bausteine mit der “Legomethode”zusammengeschustert. Ohne brauchbare und einfache Favoritenverwaltung in einer Ordnerstruktur …wie gehabt …kannst jeden Browser vergessen. Wie soll das sonst funktionieren? Muß ich meine Links jetzt auswendig lernen? Man muß schon im Suff gegen eine Wand gefahren sein um so einen Browser wie XXX15 bis xxx20 auf den Markt zu schupsen der einfach kein OPERA mehr ist. Der wird verschwinden wie windwos 8. kachelschubser.

  15. Was sie Opera angetan haben ist eine Schande und grenzt an ein Verbrechen.
    Keine vertiakle anordnung von Tabs mehr möglich?
    Ein schlechter Witz…

  16. Bis zur Opera 12.x-Version gabs oben in der Leiste das Schlüsselsymbol, um Login-daten automatisch eintragen zu lassen. Das finde ich in der Version 21, auf die ich jetzt geupdatet habe nimmer :-(
    Geht das jetzt nicht mehr oder kann mir da einer helfen, wie ich login-daten (halb)automatisch auf bekannten Seiten eintragen lassen kann ohne immer selber neu schreiben zu müssen?

    • die Logins werden automatisch gespeichert, d.h. einmal eingeloggt sollte dir Opera beim nächsten Besuch die entsprechenden Felder schon ausfüllen, sodass du nur noch auf das entsprechende Feld der Seite klicken musst.
      kleine Randnotiz: konnte man vorher die Passwörter per Masterpasswort schützen/verschlüsseln, liegen die Logins nun klar auf der Festplatte (wie bei allen Chromederivaten).

      Sessions gibt es wohl nicht mehr, immerhin kannst du mehrere Seiten beim Start laden lassen, falls es dir weiterhilft.

  17. noch ein Nachtrag:
    die alte Funktion ganze “Sitzungen zu speichern” finde ich auch nicht mehr.
    Gibts diese Möglichkeit auch nimmer?

  18. Muss man einenen Browser durch Funktionen wie slash, speeddial und Riradiehexisttot und ohne Grundfunktionen wie Lesezeichen, die man findet, komplett unbedienbar machen und und jeden verwirren.

    Ich hatte Opera zuletzt vor Jahren benutzt und hatte begeistert
    Opera 22 wahr genommen. Prinziepiell ein toller, toller Browser aber ich kann Opera22 nicht benutzen weil mir anscheinend das Rentiergen fehlt, ich verstehe die Bedienung nicht obwohl ich glaube IT-affin zu sein.
    Was haben diese Entwickler blos geraucht- Vermutlich Rentierschei……….
    Achmed

  19. War mal ein großer Fan von Opera, vor Jahren.
    Nutze die aktuelleste Version, und es ist die dritte in Folge, mit der ich Yahoo Mail nur eingeschränkt nutzen kann, und in einigen Foren, die ich benutze, noch nicht einmal posten kann!
    Vorhandene Defizite werden also selbst nach Jahren vom Opera Team nicht angegangen, geschweige denn gar gelöst. Das ist, wenn man sein Produkt “Webbrowser” nennt und zum Download auf die Menschheit loslässt, einfach nur erbärmlich.
    Opera ist in hohem Bogen von meiner Festplatte geflogen – Dreck!

  20. Ich “brause” bei mir daheim immer noch mit Opera Version 12.17. Hatte mal die 19er Version drauf, die konnte mich aber weder unter win7, noch unter win8.1 überzeugen.

    So langsam denke ich auch, dass das browsen mit dieser (veralteten) Version schon ein Sicherheitsrisiko darstellen könnte und überleg ob ich nicht doch auf den Fuchs umsteigen sollte.

    Täglich benutze ich mehrfach die Notizen in Opera um oft gebrauchte Floskeln in Foren/Chats zu nutzen. Das ist ein, für mich, tolles Feature … In/für Fox habe ich vergleichbares noch nicht gefunden. Extern gibt es sicher das ein oder andere Programm, das macht die ganze Angelegenheit aber umständlicher. Sprich: Fenster müssten ständig gewechselt werden. In Opera 12.x habe ich das immer im geöffneten Fenster parat und kann es per copy & paste benutzen. Sync für zwei Rechner funktioniert auch sehr gut, was bei vielen Lesezeichen schon toll ist.

    Vielleicht hat hier ja wer eine, akzeptable, Lösung für neueren Opera oder ff, womit mir der Umstieg dann leichter fallen könnte :)

    • schau doch mal im Add-On Store von Opera oder Chrome nach (zweiterer ist normalerweise zum neuen Opera kompatibel)
      Sicherheitsprobleme würde ich bei der 12er Version nicht vermuten, da Sicherheitsupdates immer zügig nachgeliefert wurden

  21. An alle enttäuschten und wechselwilligen Opera-Nutzer: Nach der aktuelle Version 24 soll mit Version 25 endlich wieder ein vernünftiges Bookmark-Feature kommen, das sogar ganz nett erweitert wird, wie ich finde. Und auch das Synchronisieren ist alles wieder geplant, siehe FAQ about Opera syncing.

    Ich warte daher selbst schon sehnsüchtig auf Opera 25, nachdem die vorigen Versionen zwar ab Version 19 konstant besser wurden, aber immer noch nicht das Feature-Niveau von Opera 12 erreichen konnten.

    Vielleicht schreibe ich – wenn es mir die Zeit erlaubt – mit Opera 25 ein Update zu Opera, um eine weitere Zwischenbilanz seit Version 19 zu ziehen.

    • … das klingt ja schon mal nicht schlecht, ich werde mir dann mal Version installieren und anschauen … notfalls kann ich ja immer noch bei 12.7 bleiben (wobei ich nicht weiß, wann da das letzte Sicherheitsupdate gelaufen sein soll).

      Hast du schon einen ungefähre Ahnung wann die finale 25 online gehen soll? – Danke JUICEDaniel

      • O25 final wird wohl in den nächsten 4 Wochen released, persönliche Meinung (sie haben aber schon geschrieben, dass das Release kurz bevorsteht).
        Verprecht euch aber nicht zuviel davon. Soweit ich weiß sind z.B. keine Nicknames für Lesezeichen eingebaut, auch ist der Bookmarkmanager derzeit noch nicht so komfortabel wie in der 12er.
        Und Opera-Link (bzw Sync) wird noch min. 2 Versionen dauern, bis es in die Final schafft.

        Wolfgang, 12.17 ist die letzte Version des 12er Strangs, von daher bist du aktuell mit allen Sicherheitsupdates versorgt :)

    • Zitat: “12.17 ist die letzte Version des 12er Strangs, von daher bist du aktuell mit allen Sicherheitsupdates versorgt”

      Danke, das war klar .. ist aber immerhin schon ne Zeit her.

      Die Frage die mich dann eher beschäftigt ist, wie lange die 12er Version noch supportet (schreibt man das so ;) ) wird, bevor man umsteigen “muss” …… auf was auch immer.

      • Secunia listet derzeit keine offene Lücke Link (und die sollten es zumindest wissen)
        Opera hat selber gesagt, dass sie O12 noch so lange mit Sicherheitsupdates versorgen, solange sie nicht offiziell zum Update auf die Blinkversion auffordern (z.B. per Updatefunktion des O12).
        Ich persönlich vermute, dass das auch noch min. ein Jahr nicht der Fall sein wird. Ich denke, dass eher der Benutzerstamm aus Performancegründen auf die neuere Version bzw. einen anderen Browser wechselt.
        Ich habe auf den Seiten, die ich ansurfe, zumindest keine Probleme (oder hausgemachte) von daher werde ich wohl noch auf lange Zeit mit O12 surfen :)

  22. Hallo,
    ich nutze immer noch Opera 12.17.
    Hab mir heute mal wieder zur probe die Version 26 drauf gemacht.
    Das für E-Mails nun ein Extra Programm nötig ist wurmt mich schon.
    Was mich aber am meisten stört, dass ich bei meinem Breitbildmonitor die Tableiste nicht wie gewohnt nach links legen kann, wenn ich einen Rechtsklick auf einen Link mache und in neuem Tab öffnen anwähle, kommt zwar ein neuer Tab aber der alte bleibt aktuell, so war es bei der 12.17 bei Tab im Hintergrund öffnen. Rechtsklick auf eine Webseite und Adresse als E-Mail versenden geht auch nicht mehr.
    Ich bleibe erst mal noch bei 12.17.

Gib deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.