Top

Dein Onlineshop für Indiemags.

0 Artikel0,00 

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Reader Interactions

Kommentare

  1. “Die Antwort auf diese Frage ist viel Arbeit – und in erster Linie euer Job” – trifft wie ich finde einen extrem wunden Punkt, weshalb vielleicht einige auch empfindlich reagieren. Zumindest im Fall von Bento hat man soweit ich weiß ausgiebig bei Vorbildern in den USA etc. recherchiert. Vielleicht hätte man mehr Zeit damit verbringen müssen wirklich zu beobachten und befragen, was die Zielgruppe will (ich halte eine Altersgruppe übrigens aus Gründen für selten eine fassbare Zielgruppe). Auch – völlig ernst gemeint, auch wenn es lame klingt – ein Blick in die Forschungsliteratur zu dem Thema (gibt da gerade viel an Unis) hätte womöglich gelohnt. Dass es nun Kritik gibt, noch dazu aus der gewünschten Zielgruppe stellt halt schnell die Strategie in Frage. Allgemein hätte es sicher geholfen nicht erst jetzt auf die Kritiker zuzugehen (entgegen deiner Wahrnehmung sehe ich nicht nur Kritik-Kritik sondern auch den Wunsch aus dieser kritik etwas zu lernen), sondern im Vorfeld sich zu öffnen. Aber das ist ja eine allgemeine Krankheit in der Medienbranche: Jobs werden nicht ausgeschrieben. Ze.tt wurde nicht einmal vorher angekündigt, bei Bento gab es überwiegend Prakitkums-Stellen. Wer sich intern die Leute zusammen trommelt (bei byou ist es ja ein jeweiliger Jahrgang der AS Akademie) muss sich nicht wundern, wenn der widerspruch erst später von außen kommt, da man intern zusehr mit ähnlich denkenden arbeitet

    • Vielen Dank für deine klugen Anmerkungen. Das mit dem Wunsch aus dieser Kritik etwas zu lernen mag sein – ist mir bisher wie gesagt nur nicht begegnet. Und klar habe ich keinen umfassenden Überblick und verpasse sehr viel. Genau deshalb freue ich mich ja auf eine ehrliche und konstruktive Debatte – bei der bento und Co. am Ende am meisten davon profitieren dürften, aber auch ich gerne dazulernen möchte.

Gib deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.