Top

Dein Onlineshop für Indiemags.

0 Artikel0,00 
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Reader Interactions

Kommentare

  1. Ich habe Opera seit Version 5 benutzt und war bis Version 12 treu, auch obwohl es schon längst 15, 17 oder was auch immer gab. Aber mittlerweile ist Opera 12 einfach zu langsam und es gibt auf vielen Seiten irgendwelche Probleme. Opera 26 ist meiner Meinung nach immer noch nicht benutzbar. Bevor ich so einen abgespeckten Chrome benutze, kann ich auch gleich das Original verwenden. Und das tue ich seit etwa einem Jahr. Es gibt aber immer noch viele kleine Dinge, die mir an Opera 12 besser gefallen (wovon du einige aufgezählt hast). Die meisten davon habe ich per Erweiterung oder AutoHotkey-Skripte nachgerüstet und bin soweit eigentlich ganz zufrieden.

  2. zu Hause: O12, Büro: Iron, da sagt doch eigentlich alles, oder? ;) Was mir aufgefallen ist: von deinen Kritikpunkten können einige über Extensions wieder ausgebügelt werden.
    Was dir und auch vielen anderen evtl. nicht bekannt ist, dass auch der GoogleChromeStore für Extensions benutzt werden kann (ob man dafür immernoch eine weitere Extension braucht, kann ich nicht sagen, früher brauchte man diese). Von daher schau doch mal nach Session Manager 3.4.6, Sexy Undo Close Tab 7.5.4 und TabsPlus 8.8.5.
    Bing wird meiner Meinung nach wiederkommen, im Entwicklerblog gibts deswegen viele Aufschreie.
    Was mich allerdings erheblich stört und mich vom Umzug abhält sind die von dir angesprochenen fehlenden Nicknames für Lesezeichen, die vertikal zu platzierende Tableiste und allgemein die Konfigurierbarkeit. Das sich mit Links hinterlegte Texte nicht kopieren lassen ist da noch das kleinste Übel (aber es NERVT).
    Die neue Importfunktion erkennt bei mir im Büro z.B. auch nicht eine USB Installation und lässt diese auch nicht auswählen, der Import der Iron/Chromelesezeichen schlägt fehl. Von daher ist da noch Potential nach oben.
    Naja, die 12er Version macht es bei mir vermutlich noch etwas länger, wirkliche Unbedienbarkeiten oder extreme Performanceprobleme von Webseiten merke ich kaum.

    Ich finds halt schon ein wenig krass, dass mehr oder weniger rudimentäre Funktionen sooo lange brauchen, bis sie implementiert werden (O12 wird locker seit 2 Jahren nicht mehr weiterentwickelt, seit 1,5 Jahren offiziell). Was nützt es mir, wenn tolle und neue Chrome-APIs unterstützt werden, wenn ich noch nicht mal meine Lesezeichen vernünftig aufrufen (oder verwalten) kann.
    Von daher werde ich sicherlich noch min. 6 Monate dem 12er die Treue halten. Nebenher verfolge ich auch noch das Konkurrenzprodukt Otter (http://otter-browser.org/)

  3. Was ich immer noch schmerzhaft vermisse, ist spatial navigation, d.h. per Shift und Pfeiltasten durch die Links navigieren und per Enter öffnen. Auf meinem Heimkinorechner ist das das Feature sine qua non.

    Und die Mausgesten sind unerreicht.

    Wieso gibt es noch keinen ordentlichen O12-Klon?

  4. Opera 26: Spätestens jetzt updatefähig? Leider nein.

    Habe die Version 26 für eine Stunde getestet – und mich wieder von ihr getrennt.

    Tja, dem hier gesagten kann ich leider größtenteils zustimmen. Was mich besonders nervt, sind bei der Installation automatisch hinzugefügte Lesezeichen oder Tabs. Die endlich wieder vorhandene Lesezeichenfunktion schießt auch leider gleich komplett am Ziel vorbei: Auf einfache und schnelle Art und Weise über eine Ordner-Struktur seine Seiten zu verwalten – Fehlanzeige. Bis ich mich dort endlich zu meinen Lesezeichen durchgeklickt habe, kann ich die Seiten schneller über Google suchen. Schade auch, dass ich nicht mehr konfigurieren kann, wie aus einer geöffneten Anwendung heraus neue Seiten geladen werden sollen: Als Tabs oder als Fenster. Das mit den Tabs ist ja eh nicht mehr so interessant, da die hier schon oft beklagte geänderte Funktionalität irgendwie unpraktisch ist. Die Tab-Leiste als Spalte an den linken Bildschirmrand zu heften (wie das sogar bei Win7 geht), ist leider auch nicht mehr möglich.

    Also warte ich auf die Version 28 oder 82 oder doch auf 12.18 ;-)

  5. Nicht einmal die eigenen bookmarks aus opera 12 kann opera 26 korrekt importieren. Es fehlen jede menge einzelne bookmarks und jede menge ordner. Die übertragung der datei bookmarks.adr hilft natürlich auch nicht weiter.

    Was für ein armutszeugnis.

  6. Hallo,
    vielen Dank für den ausführlichen Artikel hier, der mich wieder auf Opera 26 aufmerksam gemacht hat. Ich habe Opera auch lange Zeit links liegen gelassen, da ich auf dem Mac mit dem neuen Safari doch einiges besser in den Griff bekam. Was mir an Opera am besten gefiel war jedoch die Startseite, auf der ich viele meiner meist besuchten Seiten ablegen kann und nicht nur 20 oder gar weniger. Über die anderen Features kann ich wenig sagen, da diese für mich nicht so relevant waren.
    Trotzdem noch einmal besten Dank für Deinen Artikel, zu dem ich über deine Frage in der Gruppe WordPress-Bistro auf Facebook, gekommen bin
    Dir sonnige Grüße aus Calau und dem Spreewald, ein gesegnetes Fest und viel Erfolg in 2015

    Jörg Rothhardt
    http://vital.gesundheit-tipps24.com

  7. Hallo,

    ich benutze seit ca. einem viertel Jahr Opera 12 und Opera 26 parallel. Die Lesezeichenverwaltung ist in Opera 26 scheußlich. Ich habe es bis Heute nicht geschafft, Lesezeichen in meine aus Opera 12 importierte Lesezeichenliste hinzuzufügen. Um ein Lesezeichen aus der Liste zu öffnen, muß man gefühlte 1000 Clicks machen. Auch kann man Opera 26 nicht beibringen, einen neuen Tab immer zu öffnen, ohne daß der aktive Tab überschrieben wird. Man muß immer die rechte Maustaste benutzen und “im neuen Tab öffnen” wählen.

    Ansonsten kann man sich an Opera 26 gewöhnen. Es ist sehr schnell. im Vergleich zu Opera 12.

    Für Homebanking, und Telefonrechnungen und ähnliches herunterladen benutze ich aber immer noch Opera 12, da man mit Opera 12 die PDFs in einem neuen Tab öffnen und dann erst speichern kann. In Opera 26 ist das nicht möglich. Es wird sofort unter dem kryptischen Namen, den der Provider gegeben hat und ohne eine Ordnerwahl gespeichert. Was ich eigentlich nicht nachvollziehen kann, denn andere PDFs wie zum Beispiel Bedienunganleitungen kann man in neuen Tabs öffnen.

    Gruß

    Heiko

  8. HalliHallo,

    Mit Opera 7.xxx hatte ich angefangen und war bis 12.16 begeistert. Kein Browser kam an ihn ran. Er wurde besser und besser.
    Aber, was die Entwickler seit dem gemacht haben ist indiskutabel. Dass Entwickler so einen wunderbaren Browser so “verkrüppeln” können, hätte ich nie gedacht. Die haben sich wohl einen Virus von Google oder woanders eingefangen.

    Die meisten Eigenschaften der Selbstkonfiguration bzw. Anpassen des Browsers nach meinen Wünschen sind verschwunden. Andere Browser hatten Opera zum Teil als Vorbild genommen und diese Vorteile (siehe Liste der Nachteile) beibehalten und Opera-Entwickler schafft sie ab ….. Was für ein Schwachsinn.

    Ich hoffe, die lassen bald mal ein entsprechendes Antivirenprogramm durch ihr Gehirn laufen, damit sie wieder ein sinnvolles Opera kreieren.

    Ein Opera, wo es wieder ein Menüleiste! gibt, wo es wieder das Menü: Extra gibt mit all seinen Untermenüs. Ein Opera, wo ich selbst alle Eigenschaften von 12.16 und den Nachfolge Versionen einstellen kann.
    Ein Opera, welches die meisten Opera-User lieben!

    Also, ihr Opera-Entwickler pustet euer Gehirn mal durch und
    entwickelt wieder einen sinnvollen Opera-Browser!!!

    Leider ist mein Englisch zu schwach, um es auf einer Englisch Page zu posten.

    Also, viele Grüße
    an die 12.xxx Version-Anhänger, mit der Hoffnung, dass wir bald unser geliebten Browser wieder nach unseren Wünschen anpassen können.
    Lutz

    PS.: Las gerade, dass es ein Opera-Nachfolger geben soll: Vivaldi. Was es auf dieser Seite (http://www.golem.de/news/vivaldi-der-echte-opera-nachfolger-1502-112125.html)
    darüber zu lesen gibt, lässt mich wieder hoffen … .
    Siehe auch (http://www.chip.de/artikel/Vivaldi-Browser-Test_76313444.html)

  9. Da mein längjähriger Standard Browser Opera 12.17 so immer älter wird und mehr und mehr problematische Webseiten nicht mehr händeln kann (Google Maps, DB Fahrplan, etc) habe ich mir mal Opera 29 installiert.

    – Lesezeichen: wie soll ich damit umgehen, wo ist eine Liste,
    – wo ist extra Suchfelder neben der Adresszeile für Leo und für Wikipedia – ich mags nicht in der Adresszeile
    – warum kann ich neue Tabs nicht mehr am Ende öffnen?
    – warum kann ich nicht beim Schließen eines Tabs auf den zuvor geöffneten zurückspringen
    – Einstellungen: das ist ja wohl gar nichts – Firefox macht vor was alles anpaßbar ist
    – wie kann ich Opera anweisen sich als FF oder IE auszugeben?
    – wo sind die Anpassungen der einzelnen Symbolleisten
    – ich möchte mehr und andere Symbole in der Symbolleiste haben

    Ich fühle mich von den Möglichkeiten auf Opera 3 zurückversetzt.
    Und leider ist Vivaldi noch lange nicht so weit um das alles aufzuholen
    Wie kann man nur ein so gutes Produkt so verhunzen?

Gib deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.