Top

Dein Onlineshop für Indiemags.

0 Artikel0,00 

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Reader Interactions

Kommentare

  1. Ach ja… Wie oft durfte ich das jetzt auch schon hören, wenn ich sage, dass ich nicht googel… Es ist immer das Gleiche: “Du und dein Google… so schlimm ist das nicht, ist doch egal, wenn sie das speichern, ich hab nichts zu verbergen…”

  2. Als ich im April 1999 begann, ohne Pseudonym im Internet zu schreiben – es war ein öffentliches Forum – da war mir noch nicht bewußt, daß wir die Machtstrukturen unserer Gesellschaft ankratzen. Heute reagieren die Träger von Macht, denn in puncto “Öffentlichkeit” ist etwas Neues entstanden, das sich weltweit der kompletten Kontrolle entzieht. Und das macht sogar den Mächtigen Angst, nicht nur in Deutschland.

    • Hans Kolpak: da war mir noch nicht bewußt

      Gutes Stichwort für vieles, was derzeit so im Web passiert. Auch die Entwicklung Google (dürften sich viele nicht bewusst sein bzw. deren Konsequenzen)… aber das ist ein anderes Thema ;)

  3. Nicht zu vergessen: Das politische Internet überschätzt das Internet… Und zwar gewaltig. Bestes Beispiel: Im eigenen Dunstkreis gefangene Piraten, die von 5% träumten, aber grade einmal 1,9% bekamen, obwohl ihnen das Netz gehörte, jeder Pool, ich meien Vote und überhaupt die ganze Szene…

    Aber zur Medienkompetenz passt es ja ganz gut, dass die werte Dame, die das BuPräs-Ergebnis vorab twitterte nun Ministerpräsidentschaftskandidatin (hammer wort gel) in RLP sein wird.

    • Andreas: Das poli­ti­sche Inter­net über­schätzt das Inter­net… Und zwar gewal­tig.

      Korrekt. Aber wohl nur deshalb, weil sie falsch damit umgehen. Weil sie das POLITISCHE Inet sind, wie du so schön schreibst, und nicht das Inet. Sie sind Teil von einem Inet, aber ein abgegrenzter Teil. Oder besser gesagt ein sich selbst abgrenzender Teil.

      Und wäre das nicht so – würden sie es wie Obama im Wahlkampf nutzen, ist meine Behauptung, sähe das mit der Relevanz im Web plötzlich alles ganz anders aus. Mal sehen, wann es der erste deutsche Politiker wirklich begreift und das Inet wirklich benutzt (sprich: Aus Leidenschaft und Überzeugung selbst benutzt). Vermutlich dauert das noch 20 Jahre und dann kommen die digital natives ;) (Es wird sicher nicht so lange dauern – das wäre ja furchtbar!)

Gib deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.