Top

Dein Onlineshop für Indiemags.

0 Artikel0,00 
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Reader Interactions

Kommentare

  1. Toller Beitrag, denn es gefällt mir sehr, wie du dich (sorry, duze eigentlich fast jeden) auch persönlich den Fragen stellst. Die Antworten können wirklich unangenehm sein, doch es lohnt sich oft sie zu finden. Ich fasse mir dabei ja an die eigene Nase, denn in meiner Arbeitssucht und dem Funktionieren konnte ich mich ja auch so schön ablenken.

    Und ja, Zettel und Stift könnte ich auch direkt neben das Bett legen. Doch mein letzter Blick am Ende des Tages soll nicht auf Notizen fallen, die ich da vielleicht noch liegen habe. Aber ich werde das System noch überdenken. Zumindest habe ich ja einen wasserfesten Block in der Dusche (kein Witz), denn auch hier strömen morgens nur so die Ideen…

    • Hallo Jens (gerne per du :) ),

      ja, über manche Dinge werde ich sicher noch eine Weile nachdenken. Schließlich ist es besser, sich im Vorfeld Gedanken über manche Themen zu machen, damit es z.B. erst gar nicht zur Eskalation (in dem Fall zum Burnout) kommt.

      Was Zettel und Stift anbelangt: Dann kauf dir ein kleines Nachtschränkchen, in dem du das verstauen kannst und nur bei Bedarf rausholen musst. Ich habe mein Nachtschränkchen übrigens auch vom Sperrmüll :) [Ein Bild deines Wohnzimmerschranks würde ich sehr gerne mal sehen :-) ]

      Liebe Grüße
      Daniel

Gib deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.