Top

Dein Onlineshop für Indiemags.

0 Artikel0,00 

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Reader Interactions

Kommentare

  1. Ich habe mich vor einem halben Jahr gegen einen Kindle entschieden und stattdessen ein Nexus 7 gekauft. Damit bin ich auch voll zufrieden. Es kann halt bei nicht viel höherem Preis um einiges mehr als ein Kindle. Ich habe damit auch schon einige Bücher gelesen und bin nicht der Meinung, dass das Display meine Augen irgendwie angestrengt hat.
    Obwohl ich ein MacBook besitze, habe ich mich auch bewusst gegen ein iPad entschieden, weil iOS meiner Meinung einfach ein unglaublich schlechtes System ist. Wenn ich schon nichtmal einfach eine Datei darauf kopieren kann, macht das doch schon keinen Spaß.
    Das Surface ist so eine Sache. Windows RT kann man vergessen und das Pro ist viel zu teuer, wie du sagtest. Aber ich denke auch, dass man zum anständigen Arbeiten noch einen Laptop braucht und ein Tablet eher zum Konsumieren da ist.

  2. Ich habe auch ein Nexus 7 und bin damit eigentlich voll zufrieden. Ein tolles Tablet mit unschlagbarem Preis-Leistungs-Verhältnis. Lange Texte lese ich darauf aber eher ungern, weil der Bildschirm eben nicht sehr groß ist. Da greife ich ehrlich gesagt sogar lieber zum Laptop.

  3. Hm, interessant. Für Manzel ist Bücher auf dem Nexus 7 lesen kein Problem, für Manuel hingegen schon. Ich selbst würde glaube ich Bücher auf einem herkömmlich-bläulich-strahlendem Bildschirm nur ungerne lese. Aber für längere Artikel wäre es sicher kein Problem, wenn ich mich damit bequem auf die Couch legen könnte. Nur bin ich bisher nicht wirklich begeistert von Android als OS, sodass ich lieber auf ein günstigeres Windows RT-Tablet warte. Oder auf ein Kindle mit Audiofunktion, das hätte auch was (würde mir eigentlich ausreichen, weil ich kein Tablet zum Arbeiten benutzen will).

    Was mich noch interessieren würde @ Manzel: Warum ist das iOS deiner Meinung nahc denn so unglaublich schlecht?

    Was deine Einschätzung bzgl. Windows RT-Tablets anbelangt, stimme ich dir voll und ganz zu. Arbeiten will ich mit solchen Teilen wirklich nicht. Allein schon wegen der Maus, so alt sie auch sein mag.

  4. Ich finde, iOS ist halt zu sehr durch Apple beschränkt. So kann man keine Standard-Anwendungen wie zum Beispiel Chrome als Browser oder die Google Maps festlegen. Außerdem fehlt der Zugriff auf das Dateisystem. Und man kann nicht mal eben eine App vom Entwickler herunterladen. Alles geht nur über den App Store, sofern man keinen Jailbreak hat.
    Ein Beispiel: Meine Mutter hat ein iPad. WLAN-only. Sie muss unterwegs auf Mail-Anhänge zugreifen können. Wenn man diese anklickt, werden sie heruntergeladen. Wohin auch immer. Nach einiger Zeit, meint das System dann aber wohl, dass sie zu viel Platz benötigen und löscht die großen dann. Ohne WLAN in der Nähe also keine Chance ranzukommen. Ich habe das jetzt so gelöst, dass sie die Anhänge alle einzeln mit einer anderen App öffnet. Dann werden sie von dieser App wieder irgendwo im Speicher abgelegt und bleiben da. Welch ein Umstand.

Gib deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.