Top

Dein Onlineshop für Indiemags.

0 Artikel0,00 
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Reader Interactions

Kommentare

  1. Ich stand heute in der Bahnhofsbuchhandlung. Habe mir Pardon auch gekauft, ehrlich gesagt, weil ich das Cover lustig fand. Meine Eindrücke zu einigen Artikeln (hab noch nicht alles gelesen. Weiß auch nicht, ob ich das tun werde):

    1.Pardon, erwischt:: Stimme dir zu. Absolut unlustig.
    2.Gottes Tagebuch:: Ähm. Ok. Ich habe mich tatsächlich auf was zumindest ansatzweise Lustiges gefreut. Auch hier muss ich dir voll zustimmen: Was bitte war das denn? Hätte genauso gut die Witze-Seite einer Schülerzeitung sein können. Nur dafür hätte ich nicht 5 € zahlen müssen.
    3.„Obama-Interview“ von Achim Szymanski: *Gähn*. Habe es nicht bis auf Seite zwei geschafft. Total-Flop.
    3.„Was würde Kinski sagen“: Hmpf. Auch hier stimme ich dir zu: eigentlich ne gute Idee, spätestens nach dem zweiten Bild aber langweilig und dann doch einfach nur eins: Ein kreativer Ansatz, unkreativ umgesetzt. So langsam macht sich Unmut breit, für das Geld hätte ich zwei große Cappucino trinken können! Aber ich freue mich auf einen meiner Lieblingsautoren:
    4.„Was wollen Sie zahlen?“ von Harald Martenstein: Hier muss ich dir leider widersprechen. Ich finde leider, es ist einer von Martensteins weniger guten Texten. Ich finde, seine Bissigkeit und Schärfe schimmert nur in Ansätzen durch. Aufgrund seiner (fast durchweg) genialen Zeit-Magazin Kolumne hätte ich mehr erwartet.
    5. Schnapsideen!“ von Eckart von Hirschhausen: Zum ersten Mal muss ich grinsen. Der Artikel gefällt mir sehr gut – unterhaltsam und amüsant geschrieben.

    Viel mehr habe ich noch nicht gelesen im ersten Durchlauf. Werde wohl noch die Artikel angucken, die du oben gut bewertest :-) Ansonsten muss ich sagen: Ich bin sehr enttäuscht. Ich wurde eher an ein schlechtes Witzebuch erinnert als an ein Satire-Magazin. Schade. Werd’ es in Zukunft sicher im Zeitschriften-Regal stehenlassen.

  2. Als “Eckart von Hirschhausen”-Fan überrascht mich das natürlich nicht, dass du es gut fandest ;-) Ich finde seinen Humor und auch die ernsten Gedanken, die er unterbringt sehr gut.

    Zu Pardon: Eigentl. mag ich Satire und auch Kabarett sehr (Favourite: Neues aus der Anstalt vom ZDF).Aber nach dem ich eure KOmmentare gelesen habe denke ich, dass ich gut auf das Magazin verzichten kann. Starbucks Cappuchino scheint da eine gute Alternative ;)

  3. @ Fabian: Freut mich ja zu lesen, dass wir uns größtenteils einer Meinung sind – und ich mit meinen subjektiven Einschätzungen also nicht völlig daneben liege ;)

    Was den Artikel von Martenstein anbelangt: Da ich seine anderen Texte bisher nicht kenne, habe ich hier keine Vergleichsmöglichkeiten. Aber im Gegensatz zu den meisten anderen Pardon-Artikeln sticht er doch positiv heraus. Was vielleicht lediglich dem flachen Niveau von Pardon zu verdanken ist.

    @ Kelaja: “Neues aus der Anstalt” ist mir ein wenig zu übertrieben. Richtig gut hingegen finde ich die heute-show – bis auf Gernot Hassknecht.

  4. @ Daniel: Mich spricht die Heute show nicht so an. Ich kann nicht mal sagen aus welchem Grund genau, aber die Episoden, die ich bisher gesehen habe fand ich weniger lustig. Aber da sind, denke ich, auch die Geschmäcker verschieden.

Gib deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.