Horizont

GESCHICHTEN UND LEBEN | In der Rubrik Horizont wollen wir mit aufwendigeren und ausgefalleneren Stücken aus dem Leben erzählen und über den Tellerrand hinausschauen. Hier findest du Portraits, Reportagen, Features, Erzählungen und Erfahrungsberichte. Außerdem warten sehenswerte Fotos, Foto-Reportagen und Audio-Slideshows auf dich. Kurzum: Alles, was persönlich und erzählend ist – die inspirierenden und mitfühlenden Storys.

Eine deutsche Komödie

Eine deutsche Komödie (Bild: Tobias Zwior)

Sechs Wochen hat sich der Journalist Tobias Zwior für sein Hintergrund-Journal ecke:sócrates in Brasilien herumgetrieben. Er schrieb Texte über die Protagonisten außerhalb des Fußballplatzes und entdeckte auch die dunklen Seiten des Spektakels. Doch dann spielte die deutsche Mannschaft so erfolgreich wie seit 24 Jahren nicht – und der bekennende Fußballfan Tobias wurde doch in den Bann der WM gezogen.

Weltmeister über den Wolken

WM-Finale zum Heulen (Bild: eigenes)

Jetzt steht das Horrorszenario endgültig fest: Während die deutsche Nationalelf zum ersten Mal seit 2002 wieder ein Fußball-WM-Finale bestreiten wird, werde ich in einem Flugzeug weit über den Wolken sitzen. Das ist gelinge gesagt ein etwas unglücklicher Zeitpunkt.

Brasilien, das WM-Land der Gegensätze

Die drei Jungs Vinicius, Rai und Pedro (Bild: Tobias Zwior)

Häufig wie nie zuvor war in den letzten Wochen von Brasilien als Land der Gegensätze die Rede. Hin- und hergerissen zwischen der fast traditionellen Lust auf Fußball und der nun schon vor der „Copa das Copas“ lähmenden Ernüchterung. Das reine, pure Spiel des Fußballs steht in krassem Widerspruch zu der durchkommerzialisierten Show, die die Fifa und ihre Sponsoren sechs Wochen lang veranstalten.

Die Lust an Fußball verloren

Sein Wechsel war auch mein Wechsel: Mario Götze, Superstar bei FC Bayern München (Bild: Michael Kranewitter, CC BY-SA 3.0)

Deutschland im WM-Fieber! Portugal geschlagen, den Titel im Visier: Auf den Public-Viewing-Plätzen und im heimischen Wohnzimmer schauen wir gebannt auf den Bildschirm und feiern ausgelassen. Ich nicht. Nicht mehr. Mir geht das Ganze ziemlich am A… vorbei. Dabei war ich ein Großteil meines Lebens ein totaler Fußball-Freak und wusste bestens Bescheid. Doch Zeiten ändern sich.

Erster Mai, spektakelfrei

Junger Mann mit Poster "Gegen den Ernst der Lage!" während 1. Mai Demonstration, Berlin, 2014.
Foto: David Vogt.

Gewalt, Krawalle, Wut und Zerstörung – normalerweise ist die Nacht zum 1. Mai in Berlin nichts für zarte Gemüter. Schon mehrere Male habe ich die Randalierer bei ihrem Akt der Verwüstung als Fotograf begleitet. Doch dieses Jahr blieb es ungewohnt friedlich.

Kinderleicht 02 – Dabei sein ist alles

Kinderleicht 02 - Dabei sein ist alles (Bild: David Vogt)

Kinderkriegen ist definitiv und unangefochten eine Frauensache. Da stand ich nun, der Mann, am Rande und versuchte irgendwie an der Geburt meines Sohnes teilzuhaben. Ich unterstützte und sprach meiner Frau so gut ich konnte zu. Doch am Ende war dies vielmehr ein hilfloses Zuschauen.

Kinderleicht 01 – Was wäre wenn

Ultraschallfoto (Bild: David Vogt)

Ich sag euch gleich, ich habe kein einziges Buch über dieses Thema gelesen, hatte kaum jemanden, der kurz vorher in einer ähnlichen Situation war und mir davon hätte berichten können. Zumal mir diese Kaffeekränzchen abgrundtief auf den Geist gehen, wo ihr redet und redet: über Babys, Mütter, meine Geburt, deine Geburt, …