Straßenkünstler: Wie geht dieser Trick?

Gestern habe ich in der Fußgängerzone diese Straßenkünstler gesehen, die mich ins Staunen versetzt haben. Ich bin einmal um sie herum gelaufen, konnte aber nicht erkennen, wie sie das gemacht haben. Nun meine Frage an euch: Wisst ihr vielleicht, was der Trick dahinter ist?

Straßenkünstler - Trick (Bild: eigenes)

Kommentare

  1. meint

    Ich habe auch mal so einen Straßenkünstler in der Stuttgarter Fußgängerzone gesehen. Er war allerdings allein und der Stock war auf einem Teppich (worunter ich eine Metallplatte vermutete – was trotzdem noch nicht das mit dem Schweben erklären würde). Würde auch zu gerne wissen, wie das funktioniert… das sieht echt cool aus.

    • olivia meint

      Das beim Foto oben ist ganz einfach; unter dem teppich wo der mann draufsitzt versteckt sich eine metalplatte woran die metallstange (stock) befestigt ist ( der mann sitzt um den stock herum man sieht es an seinem mantel gut) den stock knickt beim oberen künstler beim handgelenk ab und führt weiter und bildet sich als ein sitz unter dem mantel wo er ganz bequem drauf sitzen kann.. ;) so geht das auch beim einzel künstler da versteckt sich wie du vermutet hast einemetallplatte unterdem teppich wo der metallstock befestigt ist und dann knickt die stange wieder ab und bildet ein sitz unter seinem hintern…. sieht wirklich toll aus..

  2. joe meint

    Man sieht hier ja keine Bewegung, aber wenn es auch in echt so still stand, bin ich mir ziemlich sicher, dass im Stock ein Stahlrohr steckt und oben an diesem Rohr eine kleine Plattform angeschweißt ist, auf der der Goldmann sitzen kann.

  3. meint

    1. Ja, der Typ stand so still – völlig regungslos. (Auch der in Stuttgart)

    2. Was du hier nicht sehen kannst: Der Stock ist von allen Seiten bis zur Hand oben zu sehen; ich wüsste also nicht, wo dort eine (nicht sichtbare) Stahlplatte sein könnte. Zumal seine Füße in der Luft “baumeln”, ebenso sein Oberteil.

  4. Kelaja meint

    Was mich mehr wundert ist, dass der untere der Beiden das Rohr in der Hand hält. Und das würde ja bedeuten, dass er das das ganze Gewicht der zweiten Person in der Hand hält, auf einer verhältnismässig kleinen Fläche, das ist für mich sehr komisch…

  5. Debora meint

    Ja genau deswegen konnte ich es mir auch nicht erklären. Es gab auf jeden Fall keine Stahlpaltte (zumindest keine sichtbare), auf der der Obere hätte sitzen können (ich hab es genau von hinten inspiziert).

  6. meint

    Ahh, eine optische Täuschung. Aber eine sehr gut gemachte, wie ich finde. Das Video von myvideo ist in der Tat gut gemacht, hier versteht man es am besten, finde ich. Dass es so weit verbreitet ist, wusste ich nicht. Aber so etwas spricht sich anscheinend sehr schnell in der “Szene” rum, wenn es gut funktioniert/viel Geld abwirft. Schade, dass es dann sicher in 1-2 Jahren langweilig ist. Aber hey, keine 10 Jahre später haben es dann alle wieder vergessen und dann ist es wieder wie neu ;)

  7. Peter meint

    Wenn man genau hinsieht, dann kann man sehen, dass der Stock am knie vom oberen mann sehr nah lang geht und dort eine Verbindung zu einer Stahlplatte ist. Der untere hat durch seinen ärmel eine Verbindung zu einer Metallplatte am Boden

Gib deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *